Hamburger Hafenbahn feiert 150-jähriges Bestehen

Autor: Ralf Windmüller
Datum: 19.09.2016

Drang zum Wachstum stellt Erfolge bewusst in den Schatten

Die Hamburger Hafenbahn, ein Unternehmensbereich der Hamburg Port Authority (HPA), wird in diesem Jahr 150 Jahre alt. Im Zuge dessen fand am gestrigen Donnerstag im Großen Festsaal des Hamburger Rathauses ein feierlicher Senatsempfang statt. Gäste waren unter anderem Wirtschaftssenator Frank Horch HPA-Geschäftsführer Jens Meier und Ronald Pofalla, Mitglied des Vorstands der Deutschen Bahn.

Seit der Eröffnung im Jahr 1966 hat sich an der Hamburger Hafenbahn einiges verändert. Heute nutzen täglich rund 200 Güterzüge mit insgesamt mehr als 5.000 Waggons die mehr als 300 Kilometer Gleise. „In den 150 Jahren, auf die die Hamburger Hafenbahn nunmehr zurückblickt, hat sie sich von einem einfachen Anschlussgleis am Sandtorkai zu einem komplexen System aus Rangierbahnhöfen entwickelt, das in Europa heute eine Spitzenstellung einnimmt: Hamburg ist Europas größter Eisenbahnhafen und darauf sind wir stolz“, sagt Jens Meier, Vorsitzender der Geschäftsführung bei der HPA.

Doch bei allem Erfolg steht das Wachstum der Hamburger Hafenbahn noch immer an erster Stelle. „Wir ruhen uns nicht auf unseren Erfolgen aus, sondern sind bestrebt, unsere Position als Innovationstreiber kontinuierlich auszubauen“, sagt Harald Kreft, Leiter des Unternehmensbereichs Hafenbahn. „Wichtig ist dabei auch, über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen, denn die Hafenbahn ist das Bindeglied zwischen den Umschlagterminals der Containerschiffe und dem europäischen Schienennetz.“

Written by

R.Windmueller