Automotive: Investition von 1,3 Milliarden Dollar von Mercedes-Benz Cars in Alabama

Autor: Marc Kloepfel
Datum: 25.09.2015

Ein Geschäftsfeld des Stuttgarter Autoherstellers Daimler AG, Mercedes-Benz Cars, investiert in den Standort Alabama 1,3 Milliarden US-Dollar. Damit wird nicht nur das Werk ausgebaut, sondern auch der logistische Aspekt ist dabei eine riesige Herausforderung. „Wir investieren in den nächsten Jahren 1,3 Milliarden US-Dollar in die Erweiterung unserer SUV-Produktion und machen das Mercedes-Benz Werk Tuscaloosa zum Hightech-Standort“, sagt Markus Schäfer, Mitglied des Bereichvorstands Mercedes-Benz Cars.

In der geplanten Werksoptimierung sind neuer Karosseriebau, der Ausbau der SUV-Montagehalle sowie die Modernisierung der Logistik und IT-Systeme mit enthalten. Im Rahmen dessen stehen die fortschrittliche Technologie und die Digitalisierung der Fertigungsprozesse im Vordergrund. Weiterhin wird aufgrund der größeren Datenmenge eine neue Logistik IT installiert, um beispielsweise die Integration von Wareneingängen in die Produktion möglich zu machen.

Tuscaloosa ist mit sämtlichen Standorten auf der Welt global vernetzt, sodass eine Investition dieses Standortes ein strategisch wichtiger Zug von Mercedes-Benz Cars ist. Ein ortsunabhängiger Zugriff auf Daten und Prozesse soll ebenfalls gewährleistet werden, sodass beispielsweise jeder Roboter und jede Anlage angesteuert werden kann.

Durch den Wachstum des Werkes werden außerdem noch zusätzlich 300 neue Stellen geschaffen, was ein Zeichen zur Erfolgsgeschichte von Mercedes-Benz in Tuscaloosa darstellt. Die Fläche der neuen Anlage beträgt 125.000 Quadratmeter, was allein nur den Karosseriebau betrifft. Moderne Leichtbautechnologie sowie ein modulares Produktionskonzept gehören ebenfalls zum Einsatz. Des Weiteren wird auch die aktuelle SUV-Montagehalle um 13.000 Quadratmeter erweitert. Mit einer integrierten „Hochzeitsstation“, welche Karosserie und Antriebsstrang verbindet, können außerdem in Zukunft mehr Fahrzeugvarianten als heute produziert werden.

Written by

M.Kloepfel