Neues Online-Jobportal für Logistikbranche gestartet

Autor: Christian Fischer
Datum: 15.02.2016

BirdieMatch funktioniert ähnlich einer Partnerbörse

Das Personalvermittlungsportal „BirdieMatch“ bringt Arbeitnehmer und Arbeitgeber mit Matchingtechniken ähnlich einer Partnerbörse zusammen. Dabei ist das System ausschließlich auf die Transport-, Speditions- und Logistikbranche spezialisiert. Ziel ist es, nicht irgendeinen Job zu vermitteln, sondern durch eine IT-gestützte Analyse der beruflichen Erfahrungen, Fähigkeiten und Wünsche den passenden Arbeitsplatz anzubieten. Im Gegenzug erhalten die Unternehmen Bewerbervorschläge, die genau ihren Anforderungen entsprechen. Die Auswahlkriterien sind ausschließlich an den speziellen Aufgaben und Verantwortungen in der Transport- und Logistikbranche ausgerichtet. Die Matching-Kriterien beruhen auf dem Know-how von Dunkel, Vögele & Associates in der Personalberatung für Logistik-, Speditions-, Transport- und KEP-Unternehmen.

Die Handhabung soll kinderleicht sein und den direkten Kontakt zwischen Kandidat und Unternehmen ermöglichen.
Unter www.birdiematch.de können sich Interessierte über den Start des Job-Matching-Portals für die Transport- und Logistikbranche informieren lassen.

Bezüglich des richtigen Gehalts hat die Online-Jobbörse StepStone jüngst wieder ihren jährlichen Gehaltsreport veröffentlicht. Für Fach- und Führungskräfte im Berufsfeld „Einkauf und Logistik“ ging es deutlich nach oben: Während im Report 2015 noch ein durchschnittliches Bruttojahresgehalt (einschließlich variabler Anteile wie Boni und Prämien) von etwa 49.000 Euro angegeben wurde, schlagen 2016 bereits 50.788 Euro zu Buche. Davon profitieren allerdings die Männer deutlich mehr als die Frauen: Sie verdienen im Durchschnitt 53.214 Euro und damit 7.765 Euro mehr als ihre Kolleginnen. Im Vorjahr belief sich der Geschlechterunterschied noch auf 6.514 Euro. Deutlich auch der Unterschied zwischen großen und kleineren Betrieben bei „Einkauf und Logistik“: Während sich Angestellte einer Firma mit mehr als 1.000 Mitarbeitern über durchschnittlich 52.470 Euro im Jahr freuen dürfen, kommen ihre Kollegen in Unternehmen mit maximal 1.000 Mitarbeitern nur auf 49.768 Euro. Noch einmal rund 2.000 Euro weniger Bruttojahresgehalt haben Angestellte in Betrieben mit maximal 500 Mitarbeitern. Wer im Feld „Einkauf und Logistik“ Wert auf ein hohes Gehalt legt, sollte allerdings nicht nur auf die Unternehmensgröße achten, sondern auch auf das Bundesland: Das höchste Bruttojahresgehalt verdienen laut StepStone die Arbeitnehmer in Bayern (55.970 Euro), dicht gefolgt von Hessen (54.416 Euro) und Rheinland-Pfalz (51.954 Euro). Das Schlusslicht bildet Sachsen mit 41.048 Euro.

Written by

C.Fischer