Strom- und Gaspreise sinken weiter

Autor: Christian Fischer
Datum: 21.01.2016

Industrie und Gewerbe freuen sich über sinkende Preise im Jahr 2015

Die Industrie und das Gewerbe haben auch im Jahr 2015 wieder gesunkene Strom- und Gaspreise genießen können. Der aktuelle ISPEX-Energiepreisindex zeigt, dass der Preis für Strom rund einen halben Cent unter dem aus dem Vorjahr lag. Für Gas sieht es ähnlich aus. 0,4 Cent billiger war der Gaspreis im Vergleich zu 2014. Diese Entwicklung setzt sich bereits seit mehreren Jahren fort und wurde nun erneut bestätigt. Der Strompreisindex sank im Jahr 2015 von 4,08 Cent je Kilowattstunde auf 3,24 Cent. Somit sank der Preis um fast einen ganzen Cent. „Die Beschaffungsstrategie für Energieprodukte wird für Unternehmen immer wichtiger. Einkäufer sollten im Vorfeld genau festlegen, welche Strategie sie ihrer Beschaffung zugrunde legen und die Marktbeobachtung gezielt darauf auslegen. Der ISPEX-Energiepreisindex ist dabei eine wichtige Hilfe“, rät Stefan Arnold, Vorstandsvorsitzender der ISPEX AG. Der durchschnittliche Gaspreis sank von 2,61 Cent auf 2,19 Cent. Dank geringer Handelsaktivitäten im Dezember ging der Preis zum Ende des Jahres nur noch minimal runter. „Der Energiepreisindex bildet eine Vergleichsgröße für die Strom- und Gaspreisanalyse und unterstützt bei der Einkaufsentscheidung. Wir bilden damit Nettoenergiepreise ab, die tatsächlich realisiert werden. Dadurch können wir einschätzen, wie Börsenpreise und Einkaufspreise sich am Markt verhalten“, erklärt Arnold.

Die ISPEX AG berechnet monatlich den ISPEX-Energiepreisindex für Strom und Gas und analysiert die Preisentwicklungen. Dabei werden die jeweils besten abgegebenen Gebote für Sondervertragskunden erfasst, anonymisiert und aggregiert ausgewertet. Der Preisindex beschreibt den Mittelwert aller in einem Monat abgegebenen Gebote.

Written by

C.Fischer