Mitgliedschaften

bhb_logo_01

BHB – Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten e.V.

Als Verband der Handelsbetriebe für Heimwerken, Bauen und Gärtnern in der DACH-Region fördert und begleitet der BHB alle Maßnahmen und Aktivitäten, die das wirtschaftliche, rechtliche, politische, steuerliche und mediale Umfeld der Mitglieder betreffen. Diese Interessenvertretung gilt auch für die Fördermitglieder aus Industrie und Dienstleistung. Hierzu bündelt der BHB die Interessen der Branche und kommuniziert diese Anliegen konzentriert mit Politik, Medien, Öffentlichkeit, Verwaltung, Lieferanten und Dienstleistern.

Offener Dialog statt reine Wettbewerbsdenke
Seit seiner Neugründung vor rund zwei Jahrzehnten setzt sich der BHB dafür ein, den offenen Dialog zwischen den Branchenpartnern zu fördern. Die Mitglieder sollen sich innerhalb des BHB nicht ausschließlich als Wettbewerber verstehen, sondern ebenso als strategische Partner, die gemeinsam im Rahmen ihrer Mitwirkung an der Verbandsarbeit wichtige Projekte anstoßen und erfolgreich umsetzen können. Dafür ist gegenseitiges Vertrauen eine unerlässliche Voraussetzung. Der BHB setzt sich für ein solches Vertrauen ein und fördert den Dialog mit der Industrie, mit anderen Verbänden, NGOs oder Messegesellschaften.

www.bhb.org


BME_fab_11

Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik

Der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME), 1954 gegründet, ist Dienstleister für 8.000 Einzel- und Firmenmitglieder, darunter Mittelständler sowie Großunternehmen. Als Netzwerkgestalter fördert der BME den Erfahrungsaustausch für Unternehmen und Wissenschaft, für die Beschaffungs- und für die Anbieterseite. Der Verband ist offen für alle Branchen (Industrie, Handel, öffentliche Auftraggeber, Banken/Versicherungen) und Unternehmensformen.

1,25 Billionen Euro – so hoch ist das Einkaufsvolumen der im BME vertretenen Mitgliedsunternehmen. Der Wert der vom Einkauf zugekauften Waren, Güter und Leistungen liegt bei 42 Prozent des Unternehmensumsatzes.

www.bme.de


bvk_logo

BVK – Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften
German Private Equity and Venture Capital Association

Ziel des Bundesverbandes Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) ist die Schaffung eines bestmöglichen Umfelds für Beteiligungskapital in Deutschland. Als  Interessenvertretung der Private-Equity-Branche in Deutschland fördert und verbessert der BVK mit Hilfe von systematischer Branchenkommunikation unter anderem die steuerlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für Beteiligungskapital in Deutschland sowie die Marktbeobachtung  und Analyse von Marktentwicklungen. Der BVK vertritt rund 300 Mitglieder, davon 200 Beteiligungsgesellschaften.

www.bvkap.de


BJU_Logo_neu

DIE JUNGEN UNTERNEHMER – BJU von DIE FAMILIENUNTERNEHMER – ASU e.V.

DIE JUNGEN UNTERNEHMER sind die branchenübergreifende Interessenvertretung in Deutschland für Familien- und Eigentümerunternehmer bis 40 Jahre. Die Verbandsmitglieder sind Inhaber oder Gesellschafter eines Unternehmens, die mindestens 1 Million Euro Jahresumsatz erwirtschaften und / oder mindestens 10 Mitarbeiter sowie einen Eintrag ins Handelsregister bzw. in die Handwerksrolle aufweisen. Der Verband setzt sich seit seiner Gründung im Jahre 1950 für optimale Rahmenbedingungen für unternehmerisches Handeln in Deutschland und Europa ein. Besonderes Kennzeichen des Verbands ist das persönliche ehrenamtliche Engagement der jungen Unternehmer. Die Unternehmer prägen die strategische Ausrichtung und führen einen direkten Dialog mit der Politik und den Medien.

www.junge-unternehmer.eu


ewif-logo

Europäisches Wirtschaftsforum e. V. – EWiF

Das Europäische Wirtschaftsforum e.V. (EWiF) besteht aus 60 rechtlich selbstständigen und politisch unabhängigen Unternehmerverbänden in ganz Europa. 1,2 Millionen Unternehmen unterstützen als Mitglied des EWiF bessere Rahmenbedingungen, intensivere Kooperationen und ein positives Unternehmerbild in der Öffentlichkeit für Eigentümerunternehmer. Dabei ist das Ziel, Kontakte unter Eigentümern herzustellen sowie weitere Geschäftsfelder zu ermöglichen. Auch die politische Meinungsbildung ist Thema des EWiF und die Anerkennung von Unternehmern steht im Vordergrund.

www.ewif.de


familienunternehmer

FamilienUnternehmer Verband

DIE FAMILIENUNTERNEHMER – ASU setzt sich seit nunmehr über 60 Jahren für die politische Interessenvertretung der Familienunternehmer ein. Als anerkannter und gefragter Ratgeber der Politik setzt sich der Verband für seine Grundwerte – mehr Freiheit und Verantwortung- ein und verschafft sich mit Hilfe von öffentlichen Aktionen Gehör.  Die Mitglieder des Verbandes zeichnen sich dadurch aus, dass sie ein Unternehmen besitzen, das sich maßgeblich in ihrem alleinigen Besitz oder im Besitz der Familie befindet. Bei börsennotierten Unternehmen muss die Familie bzw. die Einzelperson mindestens über 25 Prozent der Stimmrechte verfügen.

www.familienunternehmer.eu


EWS_Logo

Europäischer Wirtschaftssenat e. V.

Der EUROPÄISCHE WIRTSCHAFTSSENAT e.V. (EWS) ist die folgerichtige Weiterentwicklung eines im Jahre 1997 gegründeten, nationalen Gremiums. Aufgabe des Senats ist es, durch das Zusammenspiel zwischen Politik und Wirtschaft den europäischen Raum zu stärken und nötige Reformen umzusetzen. Der 2003 neu aufgestellte Senat ist ein anerkanntes, überparteiliches und branchenübergreifendes europäisches Gremium erfolgreicher europäischer Unternehmen und Persönlichkeiten, die mit Erfahrung und Know-how politische Entscheidungsträger beraten.

Außerdem nimmt der EWS Stellung zu aktuellen Themen, erarbeitet Lösungen zu Veränderungen und Herausforderungen und wehrt sich gegen Bestrebungen aus der Politik, zu großen Einfluss auf Unternehmensentscheidungen zu nehmen. Die Gründungen von EWS-Sektionen in allen europäischen Ländern dienen dem Austausch persönlichen Wissens und den Erfahrungen der WirtschaftssenatorInnen und bilden die Basis für Kooperationen und Partnerschaften über die Landesgrenzen hinaus.

www.eu-wirtschaftssenat.eu


handelskammer_dch

Handelskammer Deutschland-Schweiz

Die Handelskammer Deutschland-Schweiz ist seit rund 100 Jahren die wichtigste Institution in allen Fragen der Wirtschaftsbeziehungen zwischen den Ländern Deutschland und Schweiz/Liechtenstein und Teil des weltumspannenden Auslandshandelskammernetzes Deutschlands (AHKs) und der Schweiz (SwissCham). Das Dienstleistungsangebot der Handelskammer ist umfassend und deckt alle relevanten Wirtschaftsbereiche im Exportgeschäft ab:

Vermittlung von Geschäfts- und Kundenkontakten
Rechtsberatung
Vertretung in Fiskalfragen
Helfen bei der Standortsuche, beim Markteintritt und bei den Nachfolgeregelungen

In allen diesen Bereichen liefert die Handelskammer Deutschland-Schweiz dank spezialisierter Fachleute in jeder Hinsicht erstklassische Dienstleistungen, Konzepte, Strategien und Gutachten. Darüber hinaus vertritt die Handelskammer Deutschland-Schweiz wichtige Messen, vermittelt Geschäftskontakte und Vertriebspartner, veranstaltet Seminare zu aktuellen Themen, übernimmt die Rückerstattung Ihrer Mehrwertsteuern und führt einen Auskunftsdienst mit über 15.000 Kontakten pro Jahr.

www.handelskammer-d-ch.ch


LC_Germany_logo_LowRes

Leaders Club Deutschland AG

Der Leaders Club ist ein Zusammenschluss führender Gastronomen unter Einbindung von Entscheidungsträgern der Industrie im Sinne einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit und Förderung von innovativen gastronomischen Entwicklungen und Ideen. Besonders wichtig sind dabei der nationale sowie internationale Austausch und die Interaktion in Bezug auf Innovation und Kreativität in der Branche. Im Zentrum stehen dabei die Förderung von Gastronomiekonzepten und die Weiterbildung von Nachwachskräften.

www.leadersclub.de


9340d853ff

Der Lebensmittel-Cluster Oberösterreich

Der Lebensmittel-Cluster Oberösterreich ist das größte und älteste Lebensmittelnetzwerk, das sich über die gesamte Wertschöpfungskette erstreckt. Dieser regionale Verbund von Unternehmen der Lebensmittelwirtschaft, die eng mit Zulieferern, Universitäten, Forschungs- und Bildungseinrichtungen sowie öffentlichen Institutionen zusammenarbeiten, bildet die Basis für einen überregionalen Wettbewerbsvorteil.

Als gemeinsames Projekt der WKO Oberösterreich und des Landes Oberösterreich hat sich der Lebensmittel-Cluster Oberösterreich als branchenübergreifende Schnittstelle, als Ansprechpartner und Kontakt-Drehscheibe der Lebensmittelwirtschaft etabliert.

Mit seinen Angeboten unterstützt der Cluster Unternehmen dabei, die Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung zeitnah in marktfähige Produkte umzusetzen und somit sowohl am heimischen als auch am internationalen Markt wettbewerbsfähig zu bleiben.

www.lebensmittel-cluster.at


procure.ch_fab

procure.ch

Der branchenübergreifende Fachverband Procure.ch gehört zu den national bedeutendsten Institutionen für Beschaffungsmanagement. Der Verband bietet ein qualifiziertes Informations- und Schulungsangebot und unterhält ein weit verzweigtes Netzwerk in Wirtschaft und Wissenschaft. Zudem verfügt procure.ch über zahlreiche internationale Verbindungen. Er wird von rund 1000 Schweizer Firmen- und 500 Einzelmitgliedern getragen. Durch die internationale Vernetzung und im Besonderen durch die Zusammenarbeit mit Hochschulen, erneuert Procure.ch sein Wissen laufend und hält seine Produkte und Dienstleistungen auf modernstem Stand.

Als Fachverband erbringt der Verein procure.ch einen entscheidenden Beitrag zum Unternehmenserfolg im Bereich Beschaffung und erhöht dadurch die Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Schweiz. Procure.ch gehört zur Trägerschaft der Swisstech, der SQS und der IFPSM und arbeitet auch eng mit dem ITC (International Trade Center) von Unctad/WTO in Genf zusammen.

www.procure.ch


Return_fab_11

ReTurn – Forum Restrukturierung und Turnaround

ReTurn spricht in Österreich alle an, die unmittelbar an Restrukturierungsprozessen beteiligt sind: Restrukturierungsmanager, Unternehmensberater, Banker, Wirtschaftstreuhänder, spezialisierte Investoren, Rechtsanwälte etc. Ihnen bietet ReTurn ein interdisziplinäres Forum für den Erfahrungs- und Wissensaustausch sowie Möglichkeiten zur Weiterbildung, um die Qualität des österreichischen Restrukturierungsmarktes zu steigern und zu sichern. Bei regelmäßigen, hochkarätig besetzten Veranstaltungen haben die Mitglieder und Interessierte die Möglichkeit, sich über aktuelle Entwicklungen und Themen des Restrukturierungsmarktes aus erster Hand zu informieren und diese zu diskutieren. Gleichzeitig sollen die Mitglieder vom ReTurn-Netzwerk profitieren.

Zu den Mitgliedern des Experten-Forums ReTurn gehören unter anderem Deloitte, KPMG, PWC oder Ernst & Young. Wir freuen uns, dass Kloepfel Consulting bei ReTurn vertreten ist und hoffen auf eine konstruktive Zusammenarbeit.

www.restrukturierung.at


6e783e55da

Schweizerischer KMU Verband

Als anerkannter Wirtschaftsverband vertritt der Schweizerische KMU Verband die Anliegen von kleinen und mittleren Betrieben. Er setzt sich mit Tätigkeiten wie zum Beispiel Hilfe bei Kapitalbeschaffung, Rechtsberatung und Neugründerförderung für bestmögliche Rahmenbedingungen ein und stärkt mit gezielten Leistungen die Wettbewerbsfähigkeit der Mitglieder. Außerdem sucht der Schweizerische KMU Verband den Dialog mit Politik, Wirtschaft, Behörden, Kultur und Sozialpartnern. Neben dem laufenden Ausbau des Beziehungsnetzes kümmert sich der Verband um die aktive Förderung der Zusammenarbeit unter den Mitgliedern. Darüber hinaus führt er laufend Aus- und Weiterbildungskurse für seine Mitglieder durch.

www.kmuverband.ch


seca

SECA Swiss Private Equity & Corporate Finance Association

Die SECA Swiss Private Equity & Corporate Finance Association repräsentiert die schweizerischen Private Equity, Venture Capital und Corporate Finance Gebiete. Das Ziel der SECA ist, die Private Equity- und Corporate Finance-Aktivitäten gegenüber den massgebenden Zielgruppen in der Öffentlichkeit zu vertreten. Zudem werden der Austausch von Ideen und die Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedern und deren Kundschaft gefördert. Die Förderung der beruflichen Fortbildung sowie die Entwicklung von ethischen Verhaltensregeln und deren Umsetzung sind weitere Aufgabengebiete.

www.seca.ch


OWL_fab_09

OWL Maschinenbau e.V.

Das Innovationsnetzwerk OWL MASCHINENBAU hat das Ziel, die wirtschaftliche und technologische Leistungskraft der Maschinenbauregion OstWestfalenLippe im internationalen Wettbewerb zu stärken. Mit 272 Unternehmen und über 42.000 Beschäftigten ist der Maschinenbau eine historisch gewachsene Kernkompetenz der Region. Die mittelständisch strukturierte Branche begegnet den Herausforderungen zunehmender Globalisierung und beschleunigten technologischen Wandels mit neuen Formen der Kooperation.

Zu den wichtigsten Aufgaben und Zielen des OWL Maschinenbau e.V. gehören die Stärkung der wirtschaftlichen und technologischen Leistungskraft des regionalen mittelständischen Maschinenbaus, die Entwicklung von Standortvorteilen für die Unternehmen im globalen Wettbewerb und die Bestandsicherung der Unternehmen zur langfristigen Stabilisierung des Arbeitsmarktes.

www.owl-maschinenbau.de


VNL_Logo_fab

VNL – Verein Netzwerk Logistik – Österreich

Alles, was Logistik und SCM als gestaltende Disziplinen der unter-nehmerischen Praxis berührt, ist Thema im VNL. Ziel des VNL ist es letztlich, Unternehmen zur Supply Chain Exzellenz zu begleiten. Es geht nicht um graue Theorien, sondern um bunte, alltägliche Praxis. Vielmehr dient der VNL als Sprachrohr, Förderer und Vordenker, um Unternehmen durch die Optimierung der Verbesserungen und Innovationen ihrer Supply Chain dauerhafte Wettbewerbsvorteile zu sichern. Dazu vernetzt der VNL Unternehmen und Wirtschaftsregionen, organisiert Expertenrunden als auch informative Veranstaltungen. Für die Entwicklung des VNL engagieren sich Experten aus Industrie, Handel, Dienstleistung sowie Bildung und Forschung. Unternehmen, deren Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter und Wirtschaftsregionen sind mit dem VNL dauerhaft erfolgreicher.

www.vnl.at


VSUD_01

Vereinigung Schweizerischer Unternehmen in Deutschland

Die Vereinigung Schweizerischer Unternehmen in Deutschland (VSUD) ist der Zusammenschluss der in Deutschland investierenden schweizerischen Unternehmen aller Branchen und Grössenordnungen. Die VSUD vertritt derzeit rund 250 Mitgliedsunternehmen mit ca. 1.500 Tochtergesellschaften und annähernd 250.000 Arbeitnehmern allein in Deutschland.

Die VSUD ist – nicht zuletzt wegen ihres aktiven Vorstandes, der sich aus einflussreichen Wirtschaftsvertretern zusammensetzt – ein anerkannter Gesprächspartner der Politik und Wirtschaft in Deutschland und der Schweiz sowie auch in Gremien der Europäischen Union. Der Fokus der VSUD liegt auf der Mitgestaltung des Steuer-, Arbeits- und Wettbewerbsrechts.

www.vsud.ch