Weidmüller optimiert elektronische Beschaffung

Autor: Osman Cetinkaya
Datum: 07.09.2016

Neue Katalog-Lösung soll Prozesse weiter vereinfachen

Dass eProcurement (elektronische Beschaffung) Aufwand und Kosten im Einkauf senken kann, ist kein Geheimnis mehr. „Es gibt aber nicht den einen perfekten Lieferantenkatalog und auch nicht den einen perfekten Prozess. Der Katalog muss flexibel bleiben und sich je nach Bedarf variieren lassen – möglichst in Echtzeit“, so Michael Bibow, CEO der Hamburg-Dresdner newtron AG, Softwareanbieter. Weidmüller, ein Elektrotechnikspezialist, wird zur Unterstützung des eigenen eProcurements als erstes Unternehmen künftig den neuen Multi-Lieferanten-Katalog (MLK) der newtron AG nutzen. Herausforderungen bei der Implementierung ergaben sich aus Weidmüllers Vielfalt durch Produktionsstätten, Vertriebsgesellschaften und Vertretungen in mehr als 80 Ländern.

Sechs Wochen dauerte es, bis der zuvor von Weidmüller genutzte Katalog vollständig auf den newtron-Katalog umgestellt werden konnte. Dabei mussten zusätzlich 200 Benutzer und sämtliche Lieferanten des Herstellers angebunden werden. Darüber hinaus fand eine Integration der Kataloge in den Produktdatenstandard eCl@ss Version 7.1 statt, ein umfangreiches Warengruppensystem, welches nicht nur Basis-Klassifizierungen, sondern auch neue Strukturelemente berücksichtigt.

„Lieferanten können ihre so aufbereiteten Kataloge zunächst in die so genannte Vendor Area einstellen und dort jederzeit aktualisieren“, erklärt Bibow. „Der Einkauf von Weidmüller prüft diese und gibt sie in der Buyer Area frei, wenn sie die Kriterien erfüllen. Die Mitarbeiter können dann darauf zugreifen und komfortabel nach den benötigten Artikeln suchen. Nach der Auswahl in der Trefferliste werden die Artikel in den Warenkorb gelegt. Hier haben die Mitarbeiter dann noch einmal die Möglichkeit Mengen anzupassen, Artikel zu vergleichen oder Artikel aus ihren Merklisten hinzuzufügen. Mit Absenden des Warenkorbes wird dieser an das unternehmenseigene ERP-System (Enterprise-Resource-Planning: bedarfsgerechtes Planen und Steuern) übergeben, sodass die weiteren Bestellschritte dort, also außerhalb der newtron-Plattform, ausgeführt werden können.“

„Der Multi-Lieferanten-Katalog von newtron mit seinen komfortablen Suchfunktionen, der intuitiv einfachen Bedienung und der kompletten Integration in unser ERP-System trägt maßgeblich zur Optimierung unserer Geschäftsprozesse bei“, fasst Achim Gerdes, Leiter Einkauf Indirektes Material & Dienstleistungen von Weidmüller, zusammen. „Die Vorgänge und Abläufe in der Beschaffung lassen sich dadurch beschleunigen, ohne dabei Abstriche in der Qualität machen zu müssen. Die Zusammenarbeit mit den Lieferanten wird transparenter und effizienter, was wiederum Ressourcen für andere Tätigkeiten freisetzt. Insgesamt eine rundum passende und zudem dynamisch optimal konfigurierbare Lösung, die uns überzeugt hat.“

Written by

O.Cetinkaya