KION Group übernimmt Supply-Chain-Experte Dematic

Autor: Duran Sarikaya
Datum: 02.11.2016

Angebot wird um vollautomatisierte Materialfluss-Lösungen erweitert

Die Kion Group, weltweit führender Anbieter von Gabelstaplern, Lagertechnik und damit einhergehenden Dienstleistungen bzw. Supply-Chain-Lösungen, gab am vergangenen Dienstag die Übernahme von Dematic, einem Automatisierungs- und Lieferkettenoptimierungsspezialisten, bekannt. Somit erweitert Kion sein Angebot nun bis hin zu vollautomatisierten Materialfluss-Lösungen und wird somit zu einem der globalen Top-Anbieter von Supply-Chain-Lösungen.

„Mit dem heutigen Tag beginnt für die KION Group, Dematic und unsere Kunden eine neue Zeitrechnung“, freut sich Gordon Riske, Vorstandsvorsitzender der KION Group. „Durch die Transaktion gehen der weltweit profitabelste Hersteller von Gabelstaplern und Lagertechnik sowie einer der größten und am schnellsten wachsenden Anbieter von Lagersystem-Lösungen zusammen“, fügte er hinzu. „Gemeinsam machen es unsere globale Präsenz, unsere intelligenten und maßgeschneiderten Materialfluss- sowie umfassenden Automatisierungs- und Software-Lösungen wie auch unsere jetzt rund 30.000 engagierten und hochqualifizierten Mitarbeiter nun möglich, für unsere Kunden noch besser Mehrwert zu schaffen.“

Künftig wird es eine Dematic Operating Unit geben, die das Geschäft von Dematic unter dem Dach der Kion Group weiterführen wird. An der Spitze soll ab sofort John Baysore, bisheriger CEO von Dematic North America, stehen. Baysore verfügt über hohe Expertise in der Entwicklung und Implementierung von Supply-Chain-Lösungen. Nun soll auch das Geschäft außerhalb von Nordamerika verstärkt ausgebaut werden. Jeff Moss besetzt dafür die neue Position des Executive Vice President International. Innerhalb Nordamerikas wird Scott Watts als Executive Vice President North America antreten. Komplettiert wird die neue Führungsebene von Dematic durch Frank Herzog, Executive Vice President Finance and Chief Financial Officer, ehemals Head of Corporate Finance bei Kion.

„Wir bei Dematic sind stolz, als neuer Teil der KION Group unsere Kunden künftig noch besser bei der Performance ihrer Lieferkette zu unterstützen. Das neue Portfolio an Lösungen passt zu den sich ständig wandelnden operativen Bedürfnissen unserer Kunden und ist in der Lage, Lager- und Verteilfunktionen dynamisch zu optimieren“, sagte Baysore. „Es wird erwartet, dass der Markt für Systemlösungen mittelfristig um etwa zehn Prozent jährlich wächst. Wir verfügen über die innovative Technologie, die Software-Expertise und das globale Netzwerk, um den künftigen Anforderungen an die Supply-Chain-Industrie zu entsprechen, etwa im rasant wachsenden Online-Handel wie auch in den vielen anderen vertikalen Märkten, in denen wir aktiv sind.“

Die Kion Group wird als Folge der Übernahme künftig in drei Segmente aufgeteilt: Industrial Trucks and Services (Gabelstapler, Lagertechnik sowie verbundene Dienstleistungen), Supply Chain Solutions (Lieferketten-Lösungen) und Corporate Services (interne Dienstleistungen). Dematic wird im Bereich Supply Chain Solutions tätig sein.

Written by

D.Sarikaya