GreenSign-Siegel prämiert Nachhaltigkeit in Hotelbranche

Autor: Ralf Windmüller
Datum: 27.09.2016

Kooperation zwischen InfraCert und MaxTex soll Nachhaltigkeitsbewusstsein fördern

Green Sign

Green Sign

Auch in der Marken- und Individualhotellerie hält die Nachhaltigkeit mittlerweile Einzug. So sorgen Nachhaltigkeitsinitiativen dafür, dass das Thema weiter in den Vordergrund rückt und entsprechende Maßnahmen gefunden werden. Zu den bisherigen Maßnahmen zählt die Optimierung interner, betrieblicher Prozesse bezüglich Ressourcenverbrauch und Kosten. Doch auch externe Ansprüche fordern den Hotelier zunehmend, da Kunden, Investoren und Medien immer höhere Erwartungen an die Nachhaltigkeitsleistung eines Hotels haben. Folgen von negativer Nachhaltigkeitsentwicklung können Imageschäden und Reputationsverlust sein. Das Tool GreenSign von InfraCert – Institut für nachhaltige Entwicklung in der Hotellerie – bietet Hotels die Möglichkeit, Evaluation, Dokumentation und Kommunikation der Nachhaltigkeitsaktivitäten zu vereinfachen. Bei dem Tool handelt es sich letztendlich um ein Managementsystem.

Im Rahmen der Kooperation zwischen InfraCert und der Vereinigung MaxTex sollen künftig Hoteltextilien als Nachhaltigkeitsfaktor verstärkt werden. Die beiden Kooperationspartner wollen diesbezüglich Lösungen anbieten, welche den Einsatz prüfbar nachhaltiger Textilien unterstützen. GreenSign fungiert dabei nicht nur als Tool, sondern auch als Nachhaltigkeitssiegel für die eigene, unternehmerische Positionierung. So sollen Hotels die mit dem GreenSign-Siegel prämiert wurden, verantwortungsvolle Hotelführung wiederspiegeln und ökologische, soziale sowie wirtschaftliche Kriterien erfüllen. Das Siegel bewertet Hotels anhand eines fünfstufigen Schemas zur Bemessung der Nachhaltigkeitsleistung. Bereits 60 Hotels im europäischen Raum sind mit GreenSign ausgezeichnet worden.

Written by

R.Windmueller