Feinkostriese Homann bekommt neuen Chef

Autor: Osman Cetinkaya
Datum: 08.11.2016

Sönke Renk

Sönke Renk

Weichele geht zurück zu Zentis

Norbert Weichele, der bisherige Geschäftsführer des größten Feinkostherstellers Homann (rund 2500 Mitarbeiter), wird Mitte November von Sönke Renk (Geschäftsführer Bahlsen) abgelöst und kehrt zu seinem alten Unternehmen Zentis zurück. Ab dem 14. November 2016 soll Sönke Renk bei Homann die Rolle des Vorsitzenden der Geschäftsführung übernehmen und sich um die strategische Neuaufstellung und operative Weiterentwicklung kümmern.

Sönke Renk war vor seinem Wechsel zu Homann in vielen anderen großen Unternehmen als Führungsposition vertreten. Nach seinem Abschluss des Betriebswirtschafsstudiums in der Stadt Göttingen durchlief er die Stationen des Vertriebs und des Einkaufs bei Mars Deutschland und führte Category Management-Prozesse ein. Dies steht für die richtige Präsentation von Produkten nach Warengruppen im Supermarkt. Renk erreichte bei Mars die Position des Sales Director bis schließlich zum Mitglied der Geschäftsleitung. Im Jahre 2005 wechselte er zu dem Gebäckkonzern Bahlsen. Hier war er zunächst als Geschäftsleitung im Vertrieb vertreten und seit vier Jahren mit tätig im Marketing sowie in der Forschung, der Entwicklung und des Qualitätsmanagements.

Seit Mai diesen Jahres ist nun bekannt, dass Sönke Renk sich von der Arbeit bei Bahlsen verabschiedet. Die „Lebensmittelpraxis“ nannte hier als Grund die damaligen Unstimmigkeiten über die Vorstellungen der Ausrichtung des Unternehmens.

Norbert Weichele wechselte vor erst zwei Jahren zu Homann. Nun kehrt er wieder zu seinem alten Arbeitsplatz bei Zentis zurück und ist für die Bereiche Produktion, Technik und Einkauf verantwortlich.

Written by

O.Cetinkaya