Eigenentwicklung von VW optimiert Arbeitsprozesse der Mitarbeiter

Autor: Christian Fischer
Datum: 31.05.2016

Unternehmen gewährleistet hohe Prozesssicherheit und ergonomische Arbeitsbedingungen

Volkswagen setzt dank einer Eigenentwicklung, einer sogenannte Mitfahrplattform, auf eine hohe Prozesssicherheit und ergonomische Arbeitsbedingungen für seine Mitarbeiter im VW Werk Wolfsburg. Mit der Mitfahrplattform führte das Unternehmen ein innovatives System zum Packen von Materialien ein. Vier weitere Plattformen soll noch dieses Jahr in Betrieb genommen werden nehmen.

„Mehr Fahrzeugmodelle, eine größere Variantenvielfalt und individuelle Kundenwünsche haben den Logistikprozess sehr komplex gemacht. Durch die neue Mitfahrplattform reduzieren wir die Zeit beim Sequenzieren sowie die Fehleranfälligkeit“, erklärt Reinhard de Vries, Leiter Werklogistik. Bisher mussten Mitarbeiter zur Zusammenstellung der Materialien schwere Materialwagen manövrieren und durch die enorme Variantenvielfalt der Teile bestand immer eine Verwechslungsgefahr. Zudem waren die Arbeitsabläufe der Mitarbeiter mit langen Laufwegen zwischen den Regalen verbunden.

Durch die Entwicklung der Mitfahrplattform können diese komplexen Prozesse nun optimiert werden. Eine mobile Plattform bewegt den Mitarbeiter zwischen den Regalen, Sicherheitsscanner überwachen den Fahrweg der Plattform und stoppen bei Hindernissen. Durch ein einfaches Einscannen der Entnahmeliste erhält die Plattform die nötigen Informationen und bewegt den Mitarbeiter auf der Basis der Liste nun zu den erforderlichen Entnahmepunkten die der Reihenfolge in der Produktion entspricht.

„Stabile und fehlerfreie Prozesse sind dabei entscheidend für unsere Produktivität. Ich freue mich eine so engagierte und motivierte Mannschaft zu haben. Denn die Mitarbeiter erkennen oft am besten, wie man ihre Arbeitsplätze optimieren kann“, sagt De Vries. Die Betriebsrätin Manuela Kowalski fügt diesbezüglich weiter an: „Ob eine neue Technik im Alltagsgebrauch etwas taugt, das können unsere Kolleginnen und Kollegen am besten bewerten. Soweit wir das bis jetzt beurteilen können, hat sich der Einsatz der ‚Mitfahrplattform‘ aus Sicht der Beschäftigten bewährt.“

Die Mitfahrplattform biete gerade in ergonomischer Hinsicht ein großes Plus für die Mitarbeiter. Zu einem wird die körperliche Belastung vermindert und zum anderen nimmt auch die psychische Belastung ab, da dem Mitarbeiter die Unsicherheit genommen wird Teile zu verwechseln oder falsch zu packen. „Gerade unter Berücksichtigung des demographischen Wandels ist es wichtig, dass wir unsere Arbeitsplätze so gestalten, dass die Gesundheit und die nachhaltige Einsatzfähigkeit der Mitarbeiter sichergestellt ist. Durch die Vermeidung von Überbelastungen erhöhen wir auch gleichzeitig die Mitarbeitermotivation“, erklärt Christoph Hartmann, Leiter Werklogistik Nord.

Written by

C.Fischer