Daimler überrascht mit Urban eTruck

Autor: Ralf Windmüller
Datum: 21.09.2016

750 Journalisten erlebten die Präsentation der Stadtlogistik-Innovation

Im Heizkraftwerk Hannover-Linden hat der Automobilhersteller Daimler am gestrigen Abend die auf der heute beginnenden IAA Nutzfahrzeuge präsentierten Innovationen angekündigt. 750 Journalisten und TV-Teams waren vor Ort, um sich bereits im Vorfeld der Messe zu informieren. Und die Gäste bekamen ein großes Spektakel geboten: 26 Tonnen schwer und trotzdem völlig lautlos fuhr der Urban eTruck, ein vollelektrisch fahrender Schwerlastkraftwagen mit einer Reichweite von bis zu 200 Kilometern, in den Hof ein, wie auf einem roten Teppich bei einer Preisverleihung. Eine angenehm geformte Fahrerkabine, glatte Außenhaut und eine transparente Front zeichnen das ungewohnte, aber gut ankommende Design des LKWs aus. Daimler-Nutzfahrzeugvorstand Dr. Wolfgang Bernhard erklärt die Idee hinter dem Design:

„Ich glaube, dass neben dem ganzen Logik, Intelligenz und Technik, die im Fahrzeug drin ist, die Verpackung immer noch sehr wichtig ist. Wir brauchen Lkw und Produkte, die auch emotional unsere Kunden ansprechen und begeistern und überraschen, im positiven Sinn. Deswegen haben wir uns entschlossen, unseren urban eTruck in einer neuen, wunderschönen Art und Weise erscheinen zu lassen. Ich glaube, dass das wichtig ist, um die Menschen auch für solche Konzepte zu gewinnen. Das ist uns sehr gut gelungen.“

Der präsentierte LKW entspricht ganz den momentan vertretenen Zukunftsvisionen bezüglich nachhaltiger Städtelogistik. Er funktioniert voll elektrisch, ist fast lautlos, stößt keine Abgase aus und ist vernetzt.

„Früher war es so, dass die Menschen selber einkaufen gegangen sind. Es ist zunehmend so, dass die Menschen ihre Zeit nicht mehr zum Einkaufen verwenden und Regale durchsuchen mit Einkaufskörben und dann an Kassen warten. Zunehmend wird im Internet geklickt und dann wird erwartet, dass diese Waren durch eine leistungsfähige Logistik nach Hause gebracht werden. Das wird das Modell der Zukunft sein, für einen großen Teil der Stadtbewohner. Dazu braucht man leistungsfähige Logistiksysteme. Die können wir anbieten mit emissionsfreien, vollelektrischen Schwer-Lkw, mit leichten Nutzfahrzeugen wie unserem Mercedes-Benz Vision Van, der dann auch emissionsfrei die Feinverteilung macht und bis zu den letzten 50 Metern dann mit Robotern und Drohnen“, ergänzt Bernhard.

„Ich glaube, dass wir wieder einen Korb voll mit Produktneuigkeiten auf die IAA mitbringen. Die Industrie ist in einem tiefgreifenden Wandel. Wir glauben, dass die nächsten 10 Jahre mehr Veränderungen in sich bergen als die letzten 120 Jahre. Wir geben dabei Antwort auf drängende Probleme der Zukunft“, freut sich Bernhard auf die anstehende Messe.

Written by

R.Windmueller