Digitalisierung im Werkzeug- und Formenbau

Autor: Duran Sarikaya
Datum: 15.04.2016

BME lädt zum 7. Forum Einkauf von Werkzeugen ein

Am 14./15. Juni findet bereits das 7. BME-Forum Einkauf von Werkzeugen in Stuttgart statt. In der Kooperation des BME mit dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. Werkzeugbau (VDMA), dem Verband Deutscher Werkzeug- und Formenbauer e.V. (VDWF) und der Landesmesse Stuttgart treten neben Formenbau-Experte und Fachbuchautor Rainer Dangel auch andere Wirtschaftsvertreter auf und diskutieren unter anderem über die Digitalisierung im Werkzeug- und Formenbau.

Im Zuge des 7. BME-Fachforums spricht dabei im Rahmen einer Podiumsdiskussion über den Einzug der Digitalisierung in den Prozessketten des Werkzeug- und Formenbaus. Zur Veranstaltung sind ebenfalls Jens Lüdtke (Leiter VDWF Arbeitskreis „4.0 im Werkzeugbau“), Chris Groger (Senior Manager SCM bei Carl Zeiss SMT) und Alfred Graf Zedtwitz vom VDMA Werkzeugbau anwesend und werden kontrovers über Werkzeug- und Formenbau 4.0 sprechen.

Wie die komplette Wertstoffkette profitieren kann, wenn diese in Echtzeit miteinander kommunizieren und in einem vernetzten System arbeiten, ist das zentrale Gesprächsthema der Diskussion. Bereits im Vorfeld äußerte sich Dangel gegenüber dem BME, dass es viel Bedarf für solche Mechanismen innerhalb der handwerklich strukturierten Branche gibt. Vor allem sieht er große Potenziale in der Überwachung und auch im Wissensmanagement, wie etwa aktuelle Entwicklungsstände oder auch wichtige Informationen über Werkzeuge fortlaufend aufrufbar gemacht werden können. Nicht allein in der Entstehungsphase steckt ein enormes Potenzial zur Effizienzsteigerung, sondern kann auch der Einsatz der Werkzeuge durch eine aktive Kommunikation mit der Maschine optimiert werden.

Am ersten Tag des Forums tauschen sich zahlreiche Fachexperten über den Einkauf von Werkzeugen für Umform-, Stanz- und Biegeteile aus. Am Tag darauf stehen Kunststoffspritzgussteile im Vordergrund. Während des Forums wird neben der Werkzeugbau-4.0-Diskussion auch über Themen wie Rechtssicherheit, Lieferanten- und Risikomanagement, internationale Werkzeugbeschaffung als auch Kostensenkungspotenziale informiert. Nebenbei können zusätzlich auch zwei voneinander getrennt buchbare Workshops besucht werden. Es wird der Workshop „Technikwissen für Einkäufer: Stanz- und Umform-Werkzeuge“ und der Workshop „Beschaffung von Werkzeugen für Kunststoffteile“ angeboten.

Written by

D.Sarikaya