33. Deutscher Logistik-Kongress mit namhaften Experten

Autor: Christian Fischer
Datum: 30.05.2016

Neben Oettinger nimmt auch zu Guttenberg teil

Unter dem Motto „Den Wandel gestalten“ findet der 33. Deutsche Logistik-Kongress der Bundesvereinigung Logistik (BVL) vom 19. bis 21. Oktober 2016 in Berlin statt. Dabei erwartet der BVL mehr als 3.000 Fachbesucher und hat für ein ausgiebiges Kongressprogramm mit knapp 120 Rednern aufgestellt. Neben Podiumsdiskussionen, Plenumsvorträgen und Fachsequenzen sollen auch Exkursionen in und bei Berlin erfolgen. So sollen Inhalte mit vielen Möglichkeiten zu Rückfragen und zu Diskussionen vermittelt werden.

„In Berlin möchten wir mit internationalen Experten, Unternehmensgründern und Führungskräften darüber sprechen, wie die Integration von Logistik und IT Unternehmensstrukturen, Branchengrenzen und Geschäftsmodelle verändern wird“, sagt Vorstandsvorsitzender des BVL Prof. Raimund Klinkner. Er spricht zum Auftakt des Kongresses, ebenso wie zahlreiche andere Experten aus der Branche. Zudem ergreift erstmals auch ein Mitglied der EU-Kommission das Wort. Günther Oettinger, Kommissar für digitale Wirtschaft und Gesellschaft spricht am Kongress-Donnerstag zum Publikum.

Neben Oettinger nehmen zwei weitere namhafte Redner am Kongress teil. Neben Karl-Theodor zu Guttenberg zieht auch Prof. Clemens Fuest mit seinem Blick auf die Rahmenbedingungen wirtschaftlichen Handelns die Aufmerksamkeit auf sich. „Perspektiven für die deutsche Wirtschaft zwischen Eurokrise und Flüchtlingswelle“ lautet der Vortragstitel von Prof. Clemens Fuest, welcher im April 2016 die Nachfolge von Prof. Hans-Werner Sinn an der Spitze des Ifo-Instituts in München angetreten hat. „Die deutsche Wirtschaft hat sich in den letzten Jahren trotz der Krise im Euroraum positiv entwickelt. Die Perspektiven für die Zukunft sind aber davon abhängig, ob es Europa gelingt, die noch immer schwelende Eurokrise zu überwinden und neue Herausforderungen wie die Flüchtlingskrise zu meistern“, kommentiert Fuest. Der ehemalige Wirtschafts- und Verteidigungsminister und heutige Vorsitzender des von ihm mit gegründeten Beratungsunternehmens Spitzberg Partners in New York, Karl-Theodor zu Guttenberg, spricht in seinem Vortrag über „Digitaler Wandel in Deutschland – Global Player oder Abdriften in die Provinz?“.

Written by

C.Fischer