VDI-Expertenforum für Ressourceneffizienz im Juni

Autor: Osman Cetinkaya
Datum: 25.05.2016

Richtlinie VDI 4800 soll Abhilfe für Unternehmen schaffen

Natürliche Ressourcen sind begrenzt. Umso wichtiger ist es, dass eben diese Ressourcen effizient genutzt werden. Nur so kann die Umwelt entlastet und die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft gewährleistet werden. Nachhaltigkeit gilt auch hier als zu berücksichtigender Faktor. Hier will der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) Abhilfe schaffen. Dazu wird unter anderem die Richtlinienreihe VDI 4800 berücksichtigt.

Am 23. Juni 2016 findet im Maritim Hotel Düsseldorf das VDI-Expertenforum zur effizienten Rohstoffnutzung statt. Im Mittelpunkt soll das Blatt zwei „Ressourceneffizienz – Bewertung des Rohstoffaufwands“ der Richtlinie VDI 4800 stehen. Auf dem Expertenforum soll kommuniziert werden, inwiefern die Richtlinie Ressourceneffizienz fördert. Auch im Hinblick auf andere Richtlinien und Normen wird festgestellt, ob und in wie weit die VDI 4800 einen leistungsfähigen Orientierungspunkt in Sachen Ressourceneffizienz repräsentiert.

Das Blatt zwei der Richtlinie knüpft sowohl an Begriffsdefinitionen als auch an Basisprinzipien bezüglich Ressourceneffizienz, welche in Blatt eins präsentiert werden, an. Es wird zusätzlich eine weitere Methodik ergänzt, welche Rohstoffe, Wasser und Fläche innerhalb einer Ressourceneffizienzanalyse bewerten kann. Für Unternehmen bietet die Richtlinie eine anwendbare Bewertungsgrundlage, um die eigene Ressourceneffizienz zu untersuchen. Auch Versorgungsrisiken, ein zukünftiges Problem vieler Unternehmen, werden in Blatt zwei thematisiert, um die Strategiebildung zu erleichtern.

Angesprochen werden durch das VDI-Expertenforum sowohl Entscheider als auch Interessierte, die zur Ressourceneffizienz beitragen oder beitragen wollen.

Written by

O.Cetinkaya