Messen geben Einblick in die industrielle Zukunft Chinas

Autor: Duran Sarikaya
Datum: 14.09.2016

Shanghai International Exhibition Center wird vier Messen beherbergen

Die industrielle Zukunft Chinas beschäftigt viele deutsche Unternehmen und wird ein entscheidender Faktor bleiben. Um eine Prognose bezüglich dieser Zukunft abzugeben, präsentieren Aussteller auf den Industriemessen der Deutschen Messe AG im Shanghai International Exhibition Centre Produkte und Dienstleistungen, welche die Digitalisierung Chinas vorantreiben sollen.

„In China geht es um mehr als die Modernisierung der Produktion und Infrastruktur. Das Land hat ein neues Selbstbewusstsein. Es reicht nicht mehr, nur die verlängerte Werkbank des Westens zu sein. Die Wirtschaftsmacht will zum Qualitätsführer aufsteigen“, sagt Krister Sandvoss, Projektleiter bei der Deutschen Messe. „Daher bleibt China für Hersteller und Anbieter von Industrietechnologien und Dienstleistungen ein bedeutender Markt. Mit unseren Messen bieten wir maßgeschneiderte Plattformen für Unternehmen, die in China Fuß fassen oder ihre Geschäft ausbauen wollen. Dort treffen sie chinesische Abnehmer sowie Vertriebs- und Joint-Venture-Partner.“

Als führende Messe für Antriebs- und Fluidtechnik sowie Lager, Lineartechnik, Motoren und Dichtungstechnik im asiatischen Raum bietet die PTC ASIA einen detaillierten Einblick in die Digitalisierung der entsprechenden Bereiche. So soll sich beispielsweise eine gesamte Halle mit dem Thema Smart Manufacturing auseinandersetzen und es wird erneut das Smart-Manufacturing-Forum geben. Ausstellers sind dabei führende Hersteller wie Argo-Hytos, Bonfiglioli, ContiTech, Dichtomatik, Eaton, EMC, Lenze, NORD Drivesystems und NTN.

Weitere stattfindende Messen sind die CeMAT ASIA, größte Intralogistikmesse Asiens, die ComVac ASIA, eine Energie-Effizienz-Messe sowie die Industrial Supply ASIA mit Produkten und Lösungen für die Industrie.

Written by

D.Sarikaya