Konjunktur: EZB-Inflationsbarometer erreicht Sechsmonatstief

Autor : Marc Kloepfel
Datum: 25.08.2015

London. Das EZB-Inflationsbarometer am Montag spürbar gesunken. Der Five-Year-Five-Year-Forward sank teils auf 1,621 Prozent. Damit wurde der tiefste Stand seit sechs Monaten erreicht. Sprich: Die Investoren rechnen damit, dass die Inflation ab 2020 über fünf Jahre lang bei 1,621 Prozent liegen wird. Mittelfristig würde die Teuerung deutlich unter der Zielmarke der Europäischen Zentralbank (EZB) liegen. Die EZB betrachtet eine Inflation von knapp unter zwei Prozent als optimal für die Entwicklung der Wirtschaft.

Noch Anfang Juli lag der Forward-Satz bei rund 1,85 Prozent. Seit März versucht die EZB, mit einem Programm zum Kauf dem Kauf von Staatsanleihen in Höhe von 1,14 Billionen Euro die Kreditvergabe im Euro-Raum und damit auch die Inflation zu erhöhen. Bisher aber ohne große Erfolge. So lag die Teuerung im Juli lediglich bei 0,2 Prozent. Sollte die Inflation nicht steigen rechnen einige Experten damit, dass die EZB ihr den Kauf von Staatsanleihen 2016 ausweitet.

Written by

M.Kloepfel

No Comments Yet.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.