Frost & Sullivan mit Photovoltaik-Prognose für 2020

Autor: Osman Cetinkaya
Datum: 29.07.2016

„Global Solar Power Market – 2016 Update“ soll Entwicklung aufzeigen

„Global Solar Power Market – 2016 Update“ heißt die kürzlich veröffentlichte Studie des Marktforschungsinstituts Frost & Sullivan. Sie beschäftigt sich mit dem weltweiten Photovoltaikmarkt und äußert Prognosen für dessen zukünftige Entwicklung.

Der globale Photovoltaikumsatz lag der Studie nach im letzten Jahr bei 113,75 Milliarden US-Dollar. Da man ein durchschnittliches, jährliches Wachstum von 9,5 Prozent für die nächsten Jahre erwartet, prognostiziert die Studie eine Umsatzsteigerung bis zum Jahr 2020 auf 179,13 Milliarden US-Dollar. Gleichzeitig solle auch die Leistung der Photovoltaik jährlich um 8,6 Prozent steigen, was eine Leistungsentwicklung von 50,8 Gigawatt im letzten Jahr auf 76,6 Gigawatt im Jahr 2020 bedeuten würde.

Weiterhin sollen der Studie nach bis 2020 die mittleren Stromgestehungskosten die Netzparität erreichen und somit mit dem Strompreis herkömmlicher elektrischer Energie gleichziehen. „Anreize zur Förderung der Solarenergie und die vor kurzem gegebenen Versprechen im Rahmen des COP 21 Weltklimagipfels stellen sicher, dass der Markt für solare Photovoltaik über die nächsten fünf Jahre exponentiell wachsen wird,” sagt Analystin Pritil Gunjan von Frost & Sullivan. „Die Netzintegration von erneuerbaren Energien und Investitionen in Initiativen zur Energiespeicherung werden gleichermaßen den Markt voranbringen.“

Ebenfalls Thema der Studie ist die prognostizierte Entwicklung der Photovoltaik auf verschiedenen Märkten. So erwarten die Analysten ein starkes Wachstum in Asien, welches auf wirtschaftliches Wachstum, Urbanisierung und Elektrifizierung zurückzuführen sei. Einen Anteil von 64,1 Prozent soll Asien demnach im Jahr 2020 am weltweiten Photovoltaikmarkt besitzen.

„Die Teilnehmer der Photovoltaik-Lieferkette werden voraussichtlich neue Technologien entwickeln, die die Kosten verringern und Photovoltaik in flexible Infrastrukturnetze integrieren werden. Innovative Geschäftsmodelle zur Integration von Solarenergie werden zudem auch neue Chancen für intelligente Zähler, Demand Response als auch Net-Metering mit sich bringen”, so Analystin Gunjan.
Quelle: http://www.pv-magazine.de/nachrichten/details/beitrag/frost–sullivan–weiter-hohe-wachstumsraten-fr-photovoltaik-weltmarkt-bis-2020_100023908/

Written by

O.Cetinkaya