Elektroindustrie als Zugpferd der Digitalisierung

Autor: Osman Cetinkaya
Datum: 17.11.2016

Gemeinsame Studie des ZVEI und Fraunhofer ermittelt Digitalisierungsfortschritt in der Elektroindustrie

„Die Elektroindustrie als Leitbranche der Digitalisierung: Innovationschancen nutzen, Innovationshemmnisse abbauen“. Unter diesem Namen veröffentlichte der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. (ZVEI) seine neue Innovationsstudie. 2.500 Unternehmensdaten bilden die Basis der Studie, welche der ZVEI in Kooperation mit dem Fraunhofer ISI und IW Consult durchgeführt hat. Das Ergebnis zeigt nun, dass die deutsche Elektroindustrie als Leitbranche für die Digitalisierung fungiert. Grund dafür sei die hohe Innovationsfähigkeit in der Branche.

„Ein Großteil der Innovationsleistungen der Elektroindustrie kommt de facto anderen Wirtschaftszweigen zugute – gerade auch im Bereich der Digitalisierung“, erklärt Ziesemer. Daher sei die Elektroindustrie nicht nur auf der Anwenderseite, wo der Digital Index doppelt so hoch wie der der Gesamtwirtschaft liegt, sondern auch auf der Impulsgeberseite ein Vorreiter. „Rund 20 Prozent der Umsätze erwirtschaften die Unternehmen der Elektroindustrie mit digitalen Produkten. Zwar liegen sie im Branchenvergleich damit weit vorn, doch gesamtwirtschaftlich tröstet es nicht, besser als die anderen zu sein. Digitalisierung funktioniert nicht ‚autistisch‘, sondern im Zusammenspiel“, so Ziesemer weiter.

„Der digitale Wandel verändert Unternehmen, Branchen und ganze Volkswirtschaften grundlegend. Deshalb müssen wir auch unsere Messinstrumente, mit denen wir wirtschaftlichen Erfolg ermitteln – die volkswirtschaftliche Indikatorik – neu denken. Gegenwärtig ist sie nur begrenzt in der Lage, den digitalen Wandel abzubilden. Was lang erprobtes Geschäftsmodell war, muss auch in diesem Bereich neu gedacht werden“, so Dr. Klaus Mittelbach, Vorsitzender der ZVEI-Geschäftsführung.

„Insbesondere die Unternehmen, die bei ihrer Weiterentwicklung in hohem Maße auf die Digitalisierung setzen, messen Elektronik eine stark steigende Bedeutung in den nächsten fünf Jahren zu. Eine starke deutsche Elektroindustrie trägt damit entscheidend dazu bei, dass Deutschland wettbewerbsfähig bleibt. Wichtig hierfür ist, dass Schlüsseltechnologien gestärkt und KMU mitgenommen werden, zum Beispiel durch Aufklärungsarbeit, Informationskampagnen und Demonstratoren“, erläutert Dr. Karl Lichtblau, Geschäftsführer IW Consult.

Written by

O.Cetinkaya