Erlös- und Einsparpotential von Kliniken liegt in Milliardenhöhe brach – Jüngster Zusammenschluss von Spezialisten will Verschwendung stoppen

• Kliniken könnten bis zu 2,93 Milliarden Euro im Einkauf sparen

• Kliniken entgehen alleine in der Abrechnung von Notfallpatienten jährlich 192 Mio. EUR

• Ganzheitliche Beratungskonzepte sind gefragt, Spezialisten schließen sich zusammen

Düsseldorf, 06.02.2012 – Kliniken könnten deutlich mehr erwirtschaften, wie die Erfahrungen der Einkaufs- und Managementberatern von Kliniken zeigen. “Den deutschen Krankenhäusern entgehen durch schlechte Dokumentation und mangelnder Kenntnis jährlich 192 Mio. EUR alleine in der Abrechnung von Notfallpatienten”, erklärt Kay Bredehorst, Geschäftsführer der Beratungsspezialisten Bredehorst Clinic Medical Management (BCMM).

Neben dem Erlöspotential ist aber auch das Einsparpotential enorm. „Alleine im Einkauf besteht in deutschen Kliniken ein Einsparpotenzial von bis zu 2,93 Milliarden Euro“, sagt Marc Kloepfel, Geschäftsführer des Einkaufsoptimierers Kloepfel Consulting.

Beide Aussagen machen deutlich, wie wichtig ganzheitliche Beratungskonzepte für deutsche Kliniken sind, welche alle Facetten – von der Strategieentwicklung über die Prozessoptimierung bis hin zur Personalberatung – bedienen. Im Sinne der Kliniken aber auch zum Wohle der Patienten.

Aus diesem Grund hat sich Kloepfel Consulting jüngst an BCMM, die eine hohe Reputation und Spezialisierung im Gesundheitswesen aufweist, beteiligt. Auch BCMM arbeitet umsetzungsorientiert;  neben der Kostenoptimierung werden vor allem Projekte zur Erlössteigerung in Kliniken durchgeführt. BCMM wurde von Herrn Dr. Kay Bredehorst in Düsseldorf gegründet und berät überwiegend Kliniken im In- und Ausland in stationären und ambulanten Fragestellungen. Inzwischen verfügt BCMM über mehr als 100 erfolgreiche Referenzprojekte und ein erfahrenes Team von Ärzten, Betriebswirten und Rechtsanwälten. Auch Medizintechnikunternehmen, Pharmafirmen und Kranken-kassen gehören zum Kundenstamm der Beratung.

Foto: © peshkova – Fotolia.com

Written by