Arbeitnehmer fühlen sich durch Herkunft benachteiligt

Viele Berufstätige mit ausländischen Wurzeln fühlen sich einer Umfrage zufolge im Job durch ihre Herkunft benachteiligt. Wie aus der von der Einkaufsberatungsfirma Kloepfel Consulting vorlegten Befragung hervorgeht, rechnet sich jeder Dritte von ihnen geringere Karriere- oder Auftragschancen aus. Insgesamt berichtet sogar die Hälfte dieser Gruppe von Diskriminierung im Berufsleben. Demnach fühlten sich jeweils zehn Prozent öfters oder regelmäßig und weitere 28 Prozent der Befragten eher seltener diskriminiert. [mehr]

Written by